Diskussionsforum

zu Tonbandstimmen und Transkommunikation


 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Theorien

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Theorien und Hypothesen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
weltradio



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 259
Wohnort: Freising b.München

BeitragVerfasst am: Mo, 31.03.2008, 11:43    Titel: Theorien Antworten mit Zitat

Als Anregung folgende Gedanken:

Bücher von Transsurfing 1 und 2 :
(findet man bei ebay uä)
Einige Gedanken daraus seien dahingestellt, aber:
Hier liest man dass man selber die Realitätsvariante frei wählen kann.
Das gefällt mir vom allem was ich gelesen habe am besten.
Ich wähle die Möglichkeitsvariante die mir am besten zusagt.
So ähnlich dürfte es mit den Jenseitigen sein, liest man bei rodiehr.de weiter so trifft man irgendwann auf den Planetennamen Marduk.
Das dürfte nur eine der vielen Varianten sein, entweder man behält das irdische um sich oder entwickelt sich um Stufen weiter.
In den aktuellen Büchern von Transsurfing 1 und 2 liest man auch immer wieder von den Dauerlaberstimmen die man im Kopf hört.
Bringt man die zum Schweigen soll man das Unterbewusstsein hören, allerdings in einer noch unbekannten Sprache oder Gefühlsebene.
Es sei der Dauerlaberer der rationale Verstand, der um zu einer Entscheidung zu kommen erst Schlüsse zieht, es sei das Unterbewusstsein das bereits wissende.
Meistens entscheidet das rationale, man hört oft nicht auf das 'Gefühl'.
Von vielen anderen Autoren dasselbe: Dauerlaberer verdecken Unterbewusstsein.
Nun zu den Stimmen:
Sie scheinen allgegenwärtig zu sein, in unseren Köpfen, Radio, Tonband, Fernsehen, Akustik usw.
Ich vermute da verbirgt sich DER entscheidende Tip dahinter.
Dass Stimmen in in ein Tonband eingeprägte Stimmenphänomen ist glaube ich nur zum Teil, denn nach zB Jürgenson sind Informationsgehalte dabei die er zu dem Zeitpunkt gar nicht oder noch nicht wissen konnte.
Die Aussagen beziehen sich vielmehr auf ein zeitübergreifendes System in Zukunft oder Vergangenheit.
So sind wir wieder bei der Variantenwahl, diese sei zeitunabhängig.
Hier und drüben ist getrennt, und doch gibt es die Möglichkeit Informationen auszutauschen, ist das ein winziger unbeabsichtigter Fehler unseres Schöpfers ?

Euer Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Evpfan
Site Admin


Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 573
Wohnort: Haar

BeitragVerfasst am: Sa, 05.04.2008, 01:31    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

Zitat:
Nun zu den Stimmen:
Sie scheinen allgegenwärtig zu sein, in unseren Köpfen, Radio, Tonband, Fernsehen, Akustik usw.
Ich vermute da verbirgt sich DER entscheidende Tip dahinter.
Dass Stimmen in in ein Tonband eingeprägte Stimmenphänomen ist glaube ich nur zum Teil, denn nach zB Jürgenson sind Informationsgehalte dabei die er zu dem Zeitpunkt gar nicht oder noch nicht wissen konnte.
Die Aussagen beziehen sich vielmehr auf ein zeitübergreifendes System in Zukunft oder Vergangenheit.
So sind wir wieder bei der Variantenwahl, diese sei zeitunabhängig.
Hier und drüben ist getrennt, und doch gibt es die Möglichkeit Informationen auszutauschen, ist das ein winziger unbeabsichtigter Fehler unseres Schöpfers ?


Interessante Überlegungen. Ich denke, dieser zeitübergreifende (bzw. -unabhängige) Ansatz ist genau der "Mechanismus", nach dem die Tonbandstimmen funktionieren. Im Alltag äußert sich das als "Synchronizitäten" (darüber hatten sich ja C. G. Jung und Wolfgang Pauli seinerzeit ausgelassen), und im Bereich der Tonbandstimmen bzw. EVP wird von "akausalen Korrelationen" gesprochen (siehe Johannes Hagel). Auch in meinem Artikel über Hypothesen zum TBS-Phänomen habe ich diesen Ansatz beschrieben. Akausal und "zeitunabhängig" erscheint es allerdings nur uns mit unserem eingeschränkten Bewußtsein, das auf die Wahrnehmung von Raum und Zeit begrenzt ist. Aus transzendenter Sicht könnte das alles dagegen ganz logisch und plausibel erscheinen.

Gruß,
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Gast





BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 08:44    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

Mich würde interessieren, ob schon mal jemand über TBS versucht hat, mit sich selbst bzw. Namen Kontakt auf zu nehmen?

Stephan, hatte ich doch mal erwähnt! Wenn das funktionieren würde, müßte ich mich fragen, ob ich wohl die Stimme selbst produziere? oder etwas geistiges sich für mich ausgibt, oder ich nochmal gedanklich, bewußtseinsmäßig ohne Körper existiere? Dann könnte ich mit mir, sie, ihnen über TBS kommunizieren und Frage wäre, was dabei heraus kommen könnte!

LG AntoinetteSmile
Nach oben
Evpfan
Site Admin


Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 573
Wohnort: Haar

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 10:03    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hi Antoinette,

> Mich würde interessieren, ob schon mal jemand über TBS versucht hat,
> mit sich selbst bzw. Namen Kontakt auf zu nehmen?

Also, ich hab's bisher noch nicht probiert, finde das aber eine interessante Idee. Wobei ich natürlich nicht fragen würde: "Stefan, kannst du dich melden?"Laughing sondern die Frage eher an mein Unter- oder Überbewußtsein oder "höheres Selbst" etc. richten würde...

> Stephan, hatte ich doch mal erwähnt!

War das hier? Oder im IGP-Forum? Ich kann mich an so ein Thema erinnern, aber nicht mehr genau, wo das war.

> Wenn das funktionieren würde, müßte ich mich fragen, ob ich wohl die
> Stimme selbst produziere? oder etwas geistiges sich für mich ausgibt,
> oder ich nochmal gedanklich, bewußtseinsmäßig ohne Körper existiere?
> Dann könnte ich mit mir, sie, ihnen über TBS kommunizieren und Frage
> wäre, was dabei heraus kommen könnte!

Was genau da kommuniziert, wird man wohl nie zweifelsfrei beweisen können. Aber richtig genutzt, könnten sich daraus durchaus neue Ansätze für die Psychologie ergeben, denke ich...

So, muß jetzt los...Crying or Very sad

Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
weltradio



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 259
Wohnort: Freising b.München

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 10:04    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo Antoinette,
Excellenter Gedanke finde ich.
Zum anderen wurden ja auch schon, wenn auch selten, TBS von noch lebenden Personen bestätigt, das unterstütze deine Theorie.
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Phenomenon



Anmeldedatum: 05.04.2008
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 16:07    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Mal angenommen, die Transkomminkation mit sich selbst würde funktionieren, so hätte man eventuell eine völlig neue Methode, die über die Hypnose noch weit hinausgeht, weil man als (in diesem Fall nicht mehr) Hypnotisierter, selbst Fragen und entsprechend reden kann.

Es wäre mal einen Versuch wert, das auszuprobieren. Leider habe ich derzeit meine für EVP notwenige Technik nicht in korrektert Konstellation aufgebaut.

Phenomenon
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
weltradio



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 259
Wohnort: Freising b.München

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 17:33    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo Team,
Ich denke da an Stefan, der hat sehr viel Erfahrung und könnte uns einweisen.
Was meinst du Stefan ?
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Evpfan
Site Admin


Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 573
Wohnort: Haar

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 17:39    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Moin,

wie gesagt, das Thema "TBS als Mittel zur Psychoanalyse" etc. ist auch für mich neu. Da sollte vielleicht jeder erst mal für sich experimentieren.

Gruß,
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
weltradio



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 259
Wohnort: Freising b.München

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 18:34    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Ich habe pheno so verstanden falls , beim "sich selbst" befragen und wenn die eigene Person als Sprechpartner feststeht, dieses "allumfassende" Informationsfeld noch leichter befragbar ist.
Somit waeren auch keine bekannten Hindernisse wie Gewitter(Jürgenson), Tageszeit (Bion) usw im Wege da man sich selbst in diesem Moment zur Verfuegung stellt.
Falls hier keine brauchbaren Ergebnisse kommen koennte ja man den sich selbst nahestehendsten Geist befragen, und das waere, wer daran glaubt (ich schon) der eigene Schutzengel.
Stefan,
Ich waere sehr an einer Sitzung interessiert als Beginner, du koenntest Erfahrungen weitergeben, als Ansprechpartner kommst du in der Umgebung Sued am naechsten in Frage.
Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Antoinette
Gast





BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 18:39    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo an alle,

danke für euer Feedback!

Werde es mal über TBS versuchen, mit meiner Geistigkeit oder was auch immer, Kontakt auf zu nehmen.

LG
Antoinette
Nach oben
Evpfan
Site Admin


Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 573
Wohnort: Haar

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 21:28    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo Thomas,

> Ich waere sehr an einer Sitzung interessiert als Beginner, du koenntest
> Erfahrungen weitergeben, als Ansprechpartner kommst du in der
> Umgebung Sued am naechsten in Frage.

Sorry, aber ich mache keine Einspielungen/Beratungen/"Sitzungen" bei mir zu Hause. Ich verstehe mich als privater Experimentator und nicht als öffentliche Anlaufstelle. Anlaufstellen gibt es vom VTF einige (leider nicht mehr so viele wie noch vor einigen Jahren).

Gruß,
Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
weltradio



Anmeldedatum: 18.03.2008
Beiträge: 259
Wohnort: Freising b.München

BeitragVerfasst am: Fr, 11.04.2008, 22:22    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo Stefan,

Ja, ist in Ordnung. Ich wende mich an die VTF empfohlenen Stellen.
Vielleicht sieht man sich ja mal beim Basteln oder beim EEG Versuch mit dem Philo.

ThomasRolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Margot



Anmeldedatum: 01.01.2008
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: Di, 20.05.2008, 12:04    Titel: Re: Theorien Antworten mit Zitat

Hallo Phenomenon, hallo Stefan

Den Versuch TBS als Mittel der Psychoanalyse gab, bzw. gibt es. Johannes kam vor einigen Jahren auf diese Idee. Zum einen bieten sich gerade Sprachsyntheseprogramme durch ihre Dialogform dazu an. Zum Anderen...Tja..wie soll ich das nun beschreiben? Smile ... kamen die TBS selbst auf die Idee...
Ich weiß wie sich das anhört!!!
Tatsache ist, daß wir per TBS Aussagen bekamen, die schon sehr alte Erinnerungen wach riefen. Natürlich fragt man als Einspieler dann weiter nach. Aber dabei blieb es nicht. Auch die TBS "hakten nach". Manchmal war das schon "ungemütlich.
Johannes nannte das Sprachsyntheseprogramm, das er programmiert hatte, demzufolge auch COUNSLET. Wir wollten systematischer damit arbeiten, und nahmen auch zu zwei Psychiatern Kontakt auf.

TBS auf solche Weise einzusetzen ist eine sehr heikle Geschichte. Gegen einen Selbstversuch spricht natürlich nichts. Ich würde mich aber hüten, Andere damit zu konfrontieren, bzw. sie auf die Aussagen der TBS hin zu analysieren.

Es gibt vage Ähnlichkeiten zu den Rohrschachtests, die früher in Therapien durchgeführt wurden. Allerdings basiert dieser Test zum Großteil auf der freien Assoziation. Der Therapeut nimmt hier keine bewertende oder gar abwertende Stellung gegenüber dem Patienten ein, und wird in seiner Wortwahl und Fragestellung sehr vorsichtig sein, um keinen "Schlamm aufzuwühlen" der in der aktuellen Situation schädlich wäre. Er wird sich - jedenfalls wenn er seinen Beruf versteht - dem Rhytmus des Verstehens anpassen, das er beim Patienten beobachtet.

Nun...TBS tun dies nicht. Sie können ganz schön radikal sein.
Wenn man diesen Versuch für sich selbst durchführt sollte man schon wissen, in wie vielen Facetten sich das Phänomen präsentieren kan.
Es ist äußerst schwierig, gleichzeitig Fragen an das eigene UB zu stellen, sich dann die Antwort zu geben, und das Ganze dann auch noch neutral zu analysieren.
Ich behaupte einmal, daß es nicht unmöglich ist, wenn man bis zur eigentlichen Analyse des Gehörten einige Monate vergehen läßt. Dann fügt sich oft ein Bild zusammen
Es ist aber äußerst menschlich, daß man ein Problem sofort gelöst wissen möchte.

Übrigens habe ich den Versuch gemacht, mich selbst anzusprechen, bin dann aber wieder dazu übergegangen die Fragen an ein "Du" oder "Ihr" zu richten. Diese Wortwahl ist mir sympathischer. Es spielt für den Inhalt der TBS keine Rolle, wen ich anspreche.

Viele Grüße

Margot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Theorien und Hypothesen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de