Diskussionsforum

zu Tonbandstimmen und Transkommunikation


 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zum Experimentieren: Codec2

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Forschung und Entwicklung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Micha



Anmeldedatum: 06.01.2017
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: So, 27.08.2017, 06:32    Titel: Zum Experimentieren: Codec2 Antworten mit Zitat

Halloechen!
Hier ist ein relativ neues Spielzeug, das evtl. auch fuer digitale Tonbandstimmen interessant sein koennte (es gibt es schon ein paar Jahre, habe aber erst neulich wieder nachgeschaut, welche Fortschritte es gemacht hat):
http://www.rowetel.com/?page_id=452
Nebenbei, um sich Arbeit zu ersparen:
Compilierung der Quelltexte (ich habe nur die Kommandozeilenprogramme getestet) unter Linux und MinGW32 unter Windows.
Unter Windows steht fuer den Zusammenbau folgende Zeile in der Datei INSTALL:
[...]
$ cmake -DSPEEXDSP_INCLUDE_DIR=/usr/local/include/ -G "MSYS Makefiles" ..
[...]
Weil ich keine Lust hatte das nicht installierte Speex auch noch zu installieren, habe ich es nur mit
[...]
$ cmake -G "MSYS Makefiles" ..
[...]
versucht, was auch geht. Allerdings habe ich das make packages ausgelassen und mir die Binaries von Hand in ein Testverzeichnis kopiert.
...
Zu den Tonbandstimmen:
Wenn man die (Kommandozeilen-)Programme zusammengebaut hat (ich find's auch doof, das oft keine Binaries zum Download bereit stehen - gerade unter Win kann das schon mal nervig werden, hier geht's aber), finden sich mehrere .exe-Dateien.
Klar, eines davon ist der Encoder, ein weiteres der Decoder.
Es gibt zudem noch Programme, die Samples codieren zum Empfang mit Amateurfunk-Modems und welche, die das wieder decodieren:
freedv_tx erzeugt die "Modem-Samples", freedv_rx decodiert sie wieder.
(Ich habe es nicht ausprobiert, aber eigentlich sollte es egal sein, ob es nun Codec2-Dateien oder sonst welche sind, die man mit den tx/rx-Programmen konvertiert.)
Wie erwartet, das fuer die Sendung generierte Signal mittels freedv_tx.exe rauscht wie Modems nun mal meistens so rauschen und vielleicht ist es ja fuer Euch interessant - ich ueberlasse es allerdings Eurer Phantasie inwieweit...
Das Rauschen ist allerdings relativ "scharf", soll heissen, mit Kopfhoerer koennen einem da schon schnell mal die Ohren sumen... bei stundenlangem Abhoeren vielleicht doch lieber die Hoehen etwas daempfen... Smile
Micha
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Forschung und Entwicklung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de