Diskussionsforum

zu Tonbandstimmen und Transkommunikation


 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wiederstand vom Partner

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Praxis
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
amyone



Anmeldedatum: 24.11.2015
Beiträge: 1
Wohnort: lübeck

BeitragVerfasst am: So, 29.11.2015, 17:16    Titel: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Moin alle zusammen!

Ich bin neu hier und hab mich hier angemeldet, da ich mit dem Gedanken spiele EVP Sitzungen zu machen!
Ich hab einiges an Literatur dazu verschlungen, und bin der Meinung das es mein Leben und das aller bereichern könnte Kontakt zu anderen Wesenheiten auf zunehmen , von denen zu lernen und evt. auch andere Ansichten mit zu bekommen.

Leider versucht mein Partner mir die Sache madig zu machen ! Er sieht das nicht als Ansatz wissenschaftlich an nicht erklärbare Sachen (EVP) ran zu gehen, nein, er ist der Meinung, dass man sich damit weiss ich was in die Wohnung holt und nicht mehr los wird! Für ihn sind das bedrohliche Sachen die man lieber lassen sollte!

Wir haben schon heiße Debatten geführt, die damit endeten, das ich keine Lust mehr hatte ihn die Sache näher zu bringen!


Ich habe ihn am Anfang gefragt, ob er mitmachen will, und natürlich respektiere ich wenn er nicht will, aber mich unter druck zu setzten es nicht zu machen finde ich nicht fair.

Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen gemacht und kann mir vill. einen Tip geben wie ich damit umgehen soll!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toni Balkoni



Anmeldedatum: 19.03.2014
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: Mo, 30.11.2015, 11:46    Titel: Re: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Hallo, mir ist bekannt dass Paare sich getrennt haben wegen dem TBS Thema. Die Beschäftigung
mit dem Okkulten ist anfänglich eine subjektive Erfahrung des einzelnen,die viele Partner nicht
verstehen wollen oder einfach Angst von diesem Thema bekommen. Angst ist eine Schutzfunktion vor
dem Unbekannten, kennen wir ja genüge im Alltäglichen Geschehen in unsere Gesselschaft.

Durch das Experimentieren mit den Tonbandstimmen enstehen anfänglich "Fetzen" einer Kommunikation
mit Stimmen, die wiederum kontrolliert werden von der anderen Seite! Ihr braucht keine ANGST haben
wegen Spuk denn diese werden nicht durch die TBS ausgelöst. Das sind andere Funktionsmechanismen
die dazu führen können.

Mache deine Sitzungen für TBS-Aufnahmen alleine, es ist deine spirituelle Erfahrung, nicht seine.
Du wirst schon dein Weg finden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiki



Anmeldedatum: 31.07.2015
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: Mo, 30.11.2015, 15:43    Titel: Re: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Hallo liebe Amyone,


mein Partner stand anfänglich meinen ITK Versuchen auch sehr skeptisch gegenüber und hatte dieselben Befürchtungen wie sie dein Partner hat. Doch das ließ mich nicht davon abbringen selber zu forschen und in diesem Bereich zu experimentieren. Damit muss er nunmal leben. Trotz seiner Angst und Skepsis bringe ich ihm das Thema vorsichtig näher und erzähle ihm trotzdem davon. Mittlerweile hat er sich an das ungewöhnliche "Hobby" seiner Frau gewöhnt. Da ich technisch leider nicht so bewandert bin, half er mir anfänglich noch mit der Technik am Pc, wollte sich aber nichts anhören. Mittlerweile hört er sich sogar manche Aufnahmen an und macht dabei große Augen ShockedVery Happy. Ihm ist offenbar klar geworden, dass ITK nichts mit irgendwelchen Hollywoodgruselfilmen zu tun hat. Menschen, die so argumentieren, dass das Ganze nicht wissenschaftlich ist, gibt es zur Genüge, doch das ist die Angst und Unwissenheit die aus ihnen spricht. Nun, das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Deshalb, mache was du für richtig hältst und höre auf dein Herz.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tobias Claren



Anmeldedatum: 04.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mo, 29.05.2017, 00:44    Titel: Re: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Toni Balkoni hat Folgendes geschrieben:
Ihr braucht keine ANGST haben
wegen Spuk denn diese werden nicht durch die TBS ausgelöst. Das sind andere Funktionsmechanismen
die dazu führen können.


Nehmen wir mal an das wäre möglich, was hilft es dem Betroffenen dann, wer für den Spuk oder Terror verantwortlich ist, wenn die Ursache die gleichen "Anrufe" sind.

Angenommen man stellt sich nachts irgendwo hin und ruft "hier bin Ich, wer will mit mir freundlich sprechen", und auf einmal zieht einem Jemand eins über und raubt einen aus...
Oder entschließt sich die Person zu stalken (ist vergleichbar mit Spuk).

Wenn das also keine TK-Stimmen sind, die schon gegangen sind, hilft einem das nichts, wenn es durch die Aktion etwas "Anderes" ist. Ein durch das Leben negativ geprägter "nicht Gegangener" (Ich selbst fände es ja interessant nach dem Tod bei ein paar Leuten, im Kanzleramt etc. zu spuken ;-]), etc..


Eine Alternative wäre es, dies an einem bestimmten Ort abseits der eigenen vier Wände zu machen.
Soll es nicht sogar von Vorteil sein, wenn so etwas immer am gleichen Ort gemacht wird? Dabei ist es dann evtl. sogar hilfreich, wenn mehrere Menschen einen Ort nutzen.
Habe Ich auch gerade in einem neuen Thread zu "öffentlichen Telefonzellen" geschrieben: http://www.tonbandstimmen.de/talktalktalk/viewtopic.php?t=203

Falls es rein theoretisch wirklich "Spuk" auslöst (*), dann evtl. eher an dem Ort.
Klar, mal rein theoretisch könnte es sich bei einer Person um eine Solche handeln, die "sichtbarer" wäre, und evtl. etwas "mitnimmt". Also nicht mehr nur Ortsgebunden.
Das scheinen aber sehr wenige Fälle bzw. Menschen zu sein.
Sogar der angeblich heftige, recht gut von vielen bezeugte Spuk von Stans soll verschwunden sein als Joller auszog.

Andere Fälle, evtl. psychisch anfällig, behauptem in einem englichsprachigen Forum dass sie nach einiger Zeit in jedem Rauschen vom Ventilator, Wind etc. auf der Fahrt zur Arbeit unfreundliche Stimmen gehört haben... Arbeit verloren irgendwas mit Z am ANfang verschrieben bekamen (Stimmen weg, aber macht sie Müde)...


*) Ich sähe das als interessanten "Benefit" Wink.
Aus rein wissenschaftlichem Interesse ["die Geister die Ich rief" Wink] würde es mich sogar interessieren, ob Menschen (evtl. solche die sich "Medien" nennen, oder solche die laut TK-Stimmen "Medien" sind) einen Ort (durch was auch immer), sogar zum Spukort machen könnten...
Es gibt die irrsten Geschichten, z.B. im Dokutainment, aber scheinbar hat keiner der evtl. nur unter Drogen stehenden Zeugen ("fliegendes Auge" im Raum, vor dem Haus kämpfen zwei Geisterritter... etc. 0_o) daran gedacht wenigstens zu versuchen Aufnahmen zu machen...
Daher bin Ich skeptisch. Aber als wissenschaftlicher Versuch wäre es schon interessant.
Allerdings müsste man dann viele viele Versuche mit möglichst wechselnden Teilnehmern machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Toni Balkoni



Anmeldedatum: 19.03.2014
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: Do, 01.06.2017, 17:44    Titel: Re: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Moin,

"Nehmen wir mal an das wäre möglich, was hilft es dem Betroffenen dann, wer für den Spuk oder Terror verantwortlich ist, wenn die Ursache die gleichen "Anrufe" sind. Angenommen man stellt sich nachts irgendwo hin und ruft "hier bin Ich, wer will mit mir freundlich sprechen", und auf einmal zieht einem Jemand eins über und raubt einen aus...Oder entschließt sich die Person zu stalken (ist vergleichbar mit Spuk)."

Naja das wäre ja im Sinne von C.G.Jung Synchronizität oder wirklich persönliches Pech.


"Daher bin Ich skeptisch. Aber als wissenschaftlicher Versuch wäre es schon interessant.
Allerdings müsste man dann viele viele Versuche mit möglichst wechselnden Teilnehmern machen."



Für solche Zwecke eignet sich der VTF in Fulda.Einfach mal zu Tagung fahren. Leute kennenlernen.

Alles Gute dir.


Zuletzt bearbeitet von Toni Balkoni am Fr, 02.06.2017, 14:13, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evpfan
Site Admin


Anmeldedatum: 14.09.2007
Beiträge: 574
Wohnort: Haar

BeitragVerfasst am: Do, 01.06.2017, 18:18    Titel: Re: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Tobias Claren hat Folgendes geschrieben:
Aus rein wissenschaftlichem Interesse ["die Geister die Ich rief" Wink] würde es mich sogar interessieren, ob Menschen (evtl. solche die sich "Medien" nennen, oder solche die laut TK-Stimmen "Medien" sind) einen Ort (durch was auch immer), sogar zum Spukort machen könnten...
Es gibt die irrsten Geschichten, z.B. im Dokutainment, aber scheinbar hat keiner der evtl. nur unter Drogen stehenden Zeugen ("fliegendes Auge" im Raum, vor dem Haus kämpfen zwei Geisterritter... etc. 0_o) daran gedacht wenigstens zu versuchen Aufnahmen zu machen...


Medien machen normalerweise keine Orte zu Spukorten, sondern nehmen die vorhandenen Energien oder Geistwesen wahr.

Orte werden z.B. dadurch zu Spukorten, dass dort Menschen auf tragische/traumatische Weise ums Leben kommen, oder indem durch spiritistische Praktiken "Tore geöffnet" werden, also Geistwesen "eingeladen" werden. Ob das durch die Teilnahme von Menschen mit medialer Begabung oder mit einem besonderen "Draht nach Drüben" besser geht, wäre mal eine interessante Frage. Manche Menschen scheinen psychokinetische Effekte auslösen zu können, was man unter Umständen vielleicht als Spuk interpretieren könnte.

Auf TLC laufen zur Zeit häufiger Filme über die Untersuchung von Spukorten (meist Häusern). EVP-Aufnahmen gehören dort quasi zum Standard-Repertoire der untersuchenden "Geisterjäger". Meist ist auf den Aufnahmen auch etwas zu hören, das sich den vermuteten Spukgeist zuordnen lässt. Also zumindest bei bereits bestehenden Spukorten scheinen sich entsprechende Phänomene aufzeichnen zu lassen.
_________________
Just on the border of your waking-mind
There lies another time
Where darkness and light are one
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tobias Claren



Anmeldedatum: 04.05.2017
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: Mi, 14.06.2017, 23:39    Titel: Re: Wiederstand vom Partner Antworten mit Zitat

Nun wie geschrieben, Skepsis, aber zumindest wäre es interessant ob es dokumentierte Provokationsexperimente zu gerufenen "Dämonen" etc. gibt.
Es war halb scherzhaft und provokant gemeint, weil es ja theoretisch darum geht gerade das zu machen, was auch logisch betrachtet als "schlecht" gälte.
Egal ob es daran Glaubende direkt gefährlich nennen würden, oder nicht daran glaubende bzw. vor Okkultismus warnende Lehrer etc. auf einer psychologischen Ebene "gefährlich" nennen.
Was die Wissenschafts-Seite (Skeptiker und Pseudoskeptiker) angeht, die würden auch schlecht sagen "das ist gefährlich", eher würden Sie sagen, "naja, eine echte Gefahr gibt es ja nicht"...

Und wenn es stimmen würde, dass eine "Owen-Gruppe" 1972 angeblich einen "Geist" mit erfundener Hintergrundgeschichte "erschaffen" haben, der auch klopfte etc., und "er" erhalten bliebe, dürfte man auch theoretisch darüber nachdenken, dass mit genug Trara, Emotionen etc. über genug Zeit, etwas "geschaffen" wird, was unfreundlich ist, und einen evtl. auch mal durch den Raum stoßen könnte. Auch wenn es vor 10.000 Jahren "gemacht" wurde.




Da war doch ein ITC-Vorfall, da soll einer regelmäßig angeblich unfreundliche Kontakte gehabt haben, er telefonierte mit jemand anderem am Telefon, die Stimme sprach auch mal dort rüber, dann flog etwas quer durch den Raum beim Freund, und der hat den Kontakt abgebrochen. War das sogar Manfred Boden?
Und da ginge es ja theoretisch nicht mal um "Geister", sondern nur um ITC. Wo man weniger "Einfluss" vor Ort annimmt. Mal abgesehen von den angeblichen Behauptungen einer oder mehrerer Stimmen sie würden zusammen in so einer Art "Club" Konkreise durch Erzeugung von Ultraschall erzeugen.

Worauf Ich eigentlich raus wollte, wenn einen etwas "stalkt" oder sogar physisch angreifen würde, dann ist es egal ob man vorher davon ausging, ob es nur Stimmen toter Menschen gibt, oder auch "Anderes".
Gorman-Ranch, Mothman, zwei Beispiele für Vorfälle (auf der Gorman-Ranch waren ja über Jahre Wissenschaftler Zeugen, oder nicht?), wo kein logisches Handeln zu erkennen ist.
Nur primitiv/agressive Vorfälle. Und warum sollte ein natürliches Wesen rot-leuchtende Augen haben. Ich meine Nicht Blutreflektion, Rote-Augen-Effekt. Gibt es irgendeine theoretische biologische Erklärung? Abgesehen von "Angst machen"...
Kein logisches Handeln wie man es jeder denkenden aus bestimmten Gründen handelnden Person oder Regierung/Behörde (auch von außerhalb der Erde) unterstellen könnte.
Wenn man nicht unterstellen will, dass war ganz sicher Einbildung, Massenhalluzination (gibt es dafür überhaupt Belege, oder ist das evtl. eine Diagnose die nur auf solchen Vorfällen basiert...), dann könnte man es für einen möglichen extrem starken Spuk halten. Aber wohl eher nicht von toten Menschen, für die die Erde ja eher kein natürlicher Lebensraum wäre. Auch menschliche Geister müssen ja den Storys nach, so sie existieren, "mental eingeschränkt" sein (warum sollten die Gefolterten, schrecklich Verstorbenen, eingemauerte Menschen etc. sonst "hier bleiben"Wink. Verglichen mit dem Leben zuvor, und auch mit dem theoretischen "ITC-Leben" danach.
Wobei man auch das danach verglichen mit dem menschlichen Leben nicht unbedingt automatisch als geistig "höher" betrachten muss. Wenn man träumt, kann man auch Worte und Sätze formulieren, und auch wissen dass man träumt, hat auch eine gewisse Einbildung von "Normalität". Aber das ist nichts verglichen mit der Realität. Im Traum akzeptiert man evtl. wirre Dinge und Umstände als "Normal".
So kann es auch mit den Stimmen sein. Nur weil diese evtl. rätselhaft sprechen, ist das ja kein Zeichen für etwas "Höheres". Oder wenn sie nicht "mitarbeiten", kein Zeichen für ein "höheres Ziel" etc..
Wenn "die" wirklich Konkreise erzeugen, warum nicht mal einen Zeitpunkt absprechen, und die Presse und Fernsehkameras sind vor Ort... Was soll diese Geheimnistuerei und Selbstbeschränkung, wenn die doch tatsächlich den Willen hätten dass es die ganze Welt erfahren soll?

Ja, hey, es sind doch mittlerweile sicher schon einige Geheimnisträger ala Wright Peterson Airforce Base, Area 51, oder diesem angeblichen Glocke-Projekt der Nazis (nein, Ich glaube nicht dass die auf dem Mond leben ;-] ) in Polen gestorben. Was ist mit dem ominösen Schauberger, haben die etwas alle auch noch im Tod eine Art eine Art eigenen inneren Antrieb "dicht zu halten"? Der Logik nach gehe Ich nicht davon aus, dass es dort" Wissen über Zukunftstechnik gäbe. Außer im gleichen "Jenseits" tummeln sich auch Seelen von anderen Spezies. Dann müsste die aber auch "auspacken" wollen. Also quasi Loyalität zur Führung bis über den Tod hinaus Wink .
Falls ein hochentwickeltes Gehirn aber ständigen Kontakt ohne Apparaturen ermöglicht, und mit der Enwicklung des Gehirns evtl. sogar Erinnerungen aus Leben davor kämen, könnte eine solche Spezies natürlich auch auf die eigenen Toten Einfluss nehmen, und Konsequenzen im nächsten Leben androhen Wink.
Befürchten müssten aber die toten Menschen doch zumindest nichts.
Oder hat etwa noch niemand versucht nach solchen Dingen zu fragen?!? Wenn an Elektro-Gravitativen Experimenten etwas dran war (im Sinne von gewissen Effekten, auch wenn es noch unsicher war, dazu passt ja der Absturz von "Kecksburg"Wink, dann fehlen evtl. nur ein paar Details was Materialen und Aufbau angeht, um erneute Forschungen zu ermöglichen...
Soviel zu Beweggründen der Stimmen. Denen kann ja wirklich egal sein was z.B. US-Dienste und Behörden wollen.
Ein Mensch sagt sich "Ich will die und die Informationen", "Ich will dies und das" und kaum ist er tot tickt der anders?!?


@ evpfan

Was die Serien angeht, da gibt es natürlich auch mal Stimmen, da denke Ich als nicht-Muttersprachler auch "was wollen die gehört haben". Evtl. ist es da gerade von Vorteil, wenn man kein Muttersprachler ist.
Allerdings gibt es Stimmen, die waren sehr deutlich verständlich (z.B. ein "Go Out", sehr klar und deutlich). Wenn z.B. eingeblendet wird "Originalaufnahme", und man nicht paranoid jedem Unterstellt das zu fälschen.
Gut waren mindeste zwei Videos in Paranormal Lockdown (72h...). In der Psychiatrie im dunkeln, wo man etwas helleres (mit Filtertechnik in einer Spezialfolge am Anfang der 2. Staffel noch besser) sich über den Boden ziehend sieht. Und im anderen Fall in einem Knast in Shropshire wo in den "Hochzeiten" Menschen für ein geklautes Brot gehängt wurden (18xx) bewegt sich in einer Szene am hellichten Tag der Strick in einem Raum. Nicht zu einem Windzug passend (der aber scheinbar auch nicht möglich war).
Bei denen wären Fälschungen enfach schädlich. Für alle Beteiligten, die beiden Akteure, die Produktionsgesellschaft, und natürlich den Sender der es in Auftrag gibt. Lohnt eher nicht.
Und es ist ja auch nur selten mal so etwas gutes zu sehen, oder hören.


Was die "Praktiken" angeht, genau das meinte Ich ja oben.
Denn manche Folge angeblich wahrer Geschichten, sind doch schon sehr extrem.
Sollen die das doch in einem Labor wiederholen, die zweifelnden Wissenschaftler sollten ja kein Problem damit haben dass der Ort danach evtl. "unbrauchbar" wäre Wink, die glauben ja nicht dran...
Als Atheist habe Ich auch Zweifel wenn Gebete helfen sollen. Auch wenn man annähme, dass es nicht die Gebete oder herbeierbetene Erzengel etc. sind, sondern der Wille dahinter, sollte mich das wirklich als Geist vertreiben?!?
Oder sollte mich das verbrennen von Salbei beeinflussen 0_o? Gut, oft ändert sich ja auch nichts nach diesen Ritualen...
Und sicher nicht, wenn ich auch als Geist Atheist bleibe. Oder "etwas Anderes", das stärker als der einfache Menschengeist wäre. In einem Fall wo angeblich ein Sofa durch den Raum flog, gab es wohl ein echtes Foto einer Art "Lichtwurm" mit einer Art detaillierter spitzer Schuppenstruktur. Ähnlich wie die Äste einer "Araukarie".
Das Foto hatte Ich über Google nicht finden können, wurde nur mal kurz irgendwo eingeblendet.
Wenn es nicht gefälscht ist, ist es was die Details angeht, aber schon gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Diskussionsforum Foren-Übersicht -> Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de